Read e-book online Amerikanische Literaturgeschichte PDF

By Hubert Zapf, Helmbrecht Breinig, Heiner Bus, Maria Diedrich, Winfried Fluck, Brigitte Georgi-Findlay, Renate Hof, Alfred Hornung, Heinz Ickstadt, Hartwig Isernhagen, Susanne Opfermann, Jürgen Schlaeger

ISBN-10: 3476020363

ISBN-13: 9783476020369

ISBN-10: 3476035360

ISBN-13: 9783476035363

Ständig wachsende Vielfalt der amerikanischen Literatur. Von den Puritanern bis zur Postmoderne beleuchtet das beliebte Standardwerk alle wichtigen Autoren und ihre Werke. Ausführliche Porträts der indianischen und der Chicano-Literatur, der afro-, jüdisch- und asiatisch-amerikanischen Literatur tragen dem für die Literatur Nordamerikas charakteristischen Phänomen der Multikulturalität Rechnung. Die three. Auflage wurde um jüngste Entwicklungen ergänzt, wie z. B. die Literatur nach September 11. Mit einem Kapitel zu Literaturkritik und feministischen Literaturstudien.

Show description

Read Online or Download Amerikanische Literaturgeschichte PDF

Best foreign language fiction books

Read e-book online Hija de la fortuna PDF

Eliza Sommers es una joven chilena que vive en Valparaiso en 1849, el ano que se descubre oro en California. Su amante, Joaquin Andieta, parte hacia el norte decidido a encontrar fortuna, y ella make a decision seguirlo. El viaje infernal, escondida en los angeles cala de un velero, y los angeles busqueda de su amante en una tierra de hombres solos y prostitutas atraidos por los angeles fiebre del oro, transforman a los angeles joven inocente en una mujer fuera de lo comun.

New PDF release: Pot-Bouille

Émile ZOLA (1840-1902), né à Paris, de père italien, un ingénieur de travaux publics, et mère française. À conséquence du décès du chef de famille, l´orphelin, fils detailed, et los angeles veuve, connaissent des graves pénuries économiques, jusqu´à ce que le jeune Émile entre en touch avec Louis Hachette, qui l'embauche comme commis dans sa librairie le 1er mars 1862.

Sansibar oder der letzte Grund by Alfred Andersch PDF

ALFRED ANDERSCH (1914-1980), was once one of many optimum novelists of post-War Germany. Like Heinrich Boll and Gunter Grass, Andersch used to be some of the most persuasive and positive critics of the Federal Republic's fledgling democracy. within the post-War years, Andersch helped determine a brand new German literature for democracy, and one in every of his a number of novels, Sansibar, (translated as Flight to Afar and now re-issued by way of the Toby Press) used to be translated into each significant language and have become and foreign bestseller.

Additional resources for Amerikanische Literaturgeschichte

Sample text

120. Jh. hinein ist eine große Karriere in dieser Literatur ohne englische Publikation nicht denkbar. Die Reaktionen darauf sind vielfältig. Die Abhängigkeit kann gar nicht als Problem wahrgenommen werden, und wir müssen davon ausgehen, daß in mancher Hinsicht der literarische Betrieb der Kolonien sich von dem des Mutterlandes gar nicht unterscheiden wollte. In bezug auf das Theater etwa scheinen die Kolonien (mit geringeren Mitteln) die Schwankungen der britischen öffentlichen Meinung nachvollzogen zu haben; in diesem Genre wird auch die Reflexion auf eine eigene amerika nische Identität erst nach der Revolution greifbar, während sie sich etwa in Richard Lewis' »A Journey from Patapsko to Annapolis, April 4, 1730« schon von der Landschaftsbeschreibung her hineindrängen will.

B. das sicherste Zeichen für Erwähltheit, weil ein sicheres Gefühl der Erwähltheit angesichts der Unerforschlichkeit des göttlichen Willens nur Selbsttäuschung sein kann und damit die Vermutung der Verlorenheit nahelegt; aber wenn man weiß, daß der Zweifel in diesem Sinne ein positives Zeichen ist - wie soll man dann wissen, ob der Zweifel, den man fühlt, echt oder nur, aus Verlangen nach Erlösung, vom Unterbewußtsein vorgespiegelt ist? Der immerwährende Verdacht der eigenen Inauthentizität, der (unbewußten) Heuchelei aus Sehnsucht nach Gott, lauert überall und führt in eine Spirale des Hinterfragens hinein.

Paradox ausgedrückt: Die Professionalisierung erfolgt hier zwar programmatisch - die Ansiedlung von Buchdruckern und die Gründung von Zeitschriften wird gefördert -, aber im übrigen im Zeichen des Amateurs. ) Ziel ist dann nicht die Schaffung einer geschlossenen Gesellschaft, sondern die einer breiten, relativ diffusen und säkularen Öffentlichkeit, in der und für die eine Zahl unterschiedlicher Stimmen spricht. Entsprechend bilden sich verschiedene Formen von Konkurrenz unter den Autoren heraus: Es geht im Süden mehr um die Anerkennung bei einem allgemeinen Publikum der Gebildeten als um die durch jene kleine Elite, deren Meinungsstreit sich in Neuengland als eigentliche Öffentlichkeit zu etablieren versucht und die dort noch im 19.

Download PDF sample

Amerikanische Literaturgeschichte by Hubert Zapf, Helmbrecht Breinig, Heiner Bus, Maria Diedrich, Winfried Fluck, Brigitte Georgi-Findlay, Renate Hof, Alfred Hornung, Heinz Ickstadt, Hartwig Isernhagen, Susanne Opfermann, Jürgen Schlaeger


by Mark
4.4

Rated 4.12 of 5 – based on 37 votes